Karbach und Emmelshausen verlieren beide ihre Testspiele

FC_Karbach

FC Karbach

Der FCK reiste zum Oberliga-Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern II und verlor am dortigen Trainingszentrum Fröhnerhof mit 1:3 (0:2). Bereits nach zehn Minuten lagen die Karbacher mit 0:2 im Hintertreffen. Erinnerungen wurden schnell an das erste Testspiel vor einer Woche wach, als der FCK mit 0:5 beim Südwest-Verbandsligisten TuS Marienborn mit 0:5 unterging. „In Kaiserslautern waren es zwei Momente in der Anfangsphase, in denen man gesehen, dass die Lauterer in der Vorbereitung einen Tick weiter sind als wir“, sagte FC-Trainer Torsten Schmidt zum 0:2-Rückstand. Die Bedenken ob einer neuerlichen Klatsche wischten seine Kicker mit einem beherzten Auftritt schnell weg. „Wir haben sehr gut gespielt“, fand Schmidt. Nach 70 Minuten gelang Enrico Köppen das 1:2, das 2:2 wollte aber nicht fallen, vielmehr stellte Lautern II das Ergebnis auf 3:1. Schmidt hatte aber einen Kritikpunkt: „Ich hatte nur zwei Auswechseloptionen, das ist sportlich zu wenig.“ In dieser Woche werden aber wieder David Eberhardt, André Marx und Marc Beck einsteigen, am Samstag (15 Uhr) steigt der nächste Test beim Rheinlandligisten TuS Mayen.

TSV Emmelshausen

Emmelshausen verlor beim hessischen Verbandsligisten TuS Dietkirchen, der von Ex-Profi Thorsten Wörsdörfer (Schalke, Stuttgarter Kickers) trainiert wird, mit 2:3 (1:1). Die frühe Führung markierte der wiedergenesene Marcel Christ, nach einer Stunde markierte Delil Arbursu den 2:2-Ausgleich. Ein Fehler im Spielaufbau des TSV verhalf Dietkirchen (nahe Limburg) zum späten 3:2-Sieg. „60 Minuten haben wir es gut gemacht, vor allem offensiv, zwei Gegentore haben wir dem Gegner durch Fehler im Spielaufbau aber geschenkt“, meinte TSV-Trainer Julian Feit, der auf Jonas Bersch, Andi Retzmann, Dustin Vogt und Eric Peters verzichten musste. Der nächste Test steigt am Donnerstag um 19.30 Uhr in Emmelshausen gegen den Bezirksligisten TuS Rheinböllen.