Südwest-Verbandsligist zerlegt den FC Karbach

Das erste Testspiel in der Wintervorbereitung ist für den Fußball-Oberligisten FC Karbach voll in die Hose gegangen: Der FCK unterlag in Mainz beim Südwest-Verbandsligisten TuS Marienborn mit 0:5 (0:3).

Der TuS Marienborn spielt als Aufsteiger in die Verbandsliga eine gute Saison, ist als Tabellenachter aber sicherlich keine Übermannschaft – für den Tabellenelften der Oberliga dagegen in seinem ersten Testspiel auf die am 16. Februar in Pfeddersheim beginnende Restrunde schon: Die Karbacher sahen kein Land im Mainzer Stadtteil und kassierten zwischen der 30. und 80. Minute die fünf Gegentore. Für die Marienborner war es bereits das zweite Testmatch. Am ersten Januar-Wochenende verlor das Team von Trainer Ali Cakici (früher Schott Mainz), der einige Ex-Oberliga-Kicker vor allem vom SV Gonsenheim um sich geschart hat, im Bruchwegstadion vor 2000 Zuschauern gegen Bundesligist Mainz 05 nur mit 0:4.

Karbachs Coach Torsten Schmidt stand ein 15-Mann-Kader zur Verfügung, es fehlten Tim Puttkammer, Michael Kohns, David Eberhardt, Linus Peuter, Niklas Laux und Jakob Sievert. Sein Debüt feierte A-Junior Janik Otto vom JFV. Der 18-Jährige aus Lieg wurde nach 60 Minuten beim Stand von 0:4 eingewechselt. Den nächsten Test bestreiten die Karbacher am Samstag um 14 Uhr beim Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern II am Fröhnerhof